Yasutaki Inamori. Composer

Biographie

Yasutaki Inamori wurde 1978 in Tokio geboren. Er studierte Komposition an der Tokio-Gekugei-Universität bei Prof. Masahiro Yamauchi, wechselte an die Hochschule für Musik und Tanz Köln und setzte sein Studium 2009 bei Prof. Johannes Schöllhorn und 2011 bei Prof. Michael Beil fort, das er 2011 mit einem Konzertexamen (instrumentale Komposition) und 2013 mit einem Master (elektronische Komposition) abschloss. Er hat seit 2014 einen Lehrauftrag von der Hochschule für Musik und Tanz Köln (Instrumentation und Instrumentenkunde neuer Musik).

Inamori ist international tätig, seine Musik wurde in Deutschland, der Schweiz, USA, Italien, Belgien, Niederlande, Mexico, Finland sowie in Japan aufgeführt. Er arbeitete zusammen mit Solisten und Klangkörpern wie dem WDR Sinfonieorchester Köln, Gürzenich Orchester Köln, SWR Radiosinfonieorchester Stuttgart, Philharmonischen Orchester Würzburg, Landesjugendorchester NRW, der Brussels Philharmonic, der New Japan Philharmonic, dem Tokyo Philharmonie Orchester, l'instant donné, Ensemble Garage, Ensemble Handwerk, Mario Caroli, Camilla Hoitenga, Carin Levine, Barbara Maurer, Boris Radulovic, Dirk Rothbrust and Rie Watanabe.

Inamoris Werk wurde ausgezeichnet mit dem 1. Preis des 76. Japanischen Musikwettbewerb 2007, dem Bernd-Alois-Zimmermann-Stipendium 2011 der Stadt Köln, dem 1. Preis des Komplize Kompositionswettbewerb 2017, u.a. 2009-2012 ist Inamori Stipendiat der Rohm Music Foundation. 2012 ist er Stipendiat der Nomura Foundation. 2017 ist er Stipendiat der Künstlerhof Schreyahn, Niedersachsen (zusammen mit Schlagzeugerin Rie Watanabe).

CV